Wer gerade kein Kind plant, der muss verhüten. "Nur wie?!" stellen sich die meisten die Frage. Hier haben wir euch eine Liste aller Verhütungsmethoden zusammen gestellt. Mit jeweiligen Vor - und Nachteilen, wie sie angewendet werden und was es sonst noch so Wichtiges zu wissen gibt. Es gibt 2 Kategorien: hormonelle und hormonfreie Verhütungsmittel. Der genannte Pearl Index ist gut recherchiert und basiert auf mehreren Quellen aus dem Internet und aus Fachbüchern. Ich gebe aus Platzgründen immer nur eine Quelle an.

 

Doch zu erst muss erklärt werden was ein Pearl Index ist.

Der Pearl Index (PI) sagt etwas über die Verhütungssicherheit aus. Je niedriger die Zahl, desto sicherer ist die Methode. Es heißt, wenn 100 Frauen ein Jahr lang die selbe Methode benutzen, werden so und so viele Frauen trotz korrekter Anwendung schwanger. Hier ist die Rede des "Methoden-Pearl Index". Dieser geht vom reinen Methodenversagen aus. Es gibt aber auch noch den sogenannten "Anwendungs-Pearl Index". Dieser schließt unbeabsichtigte Schwangerschaften aufgrund von Anwendungsfehler ein.

Um eine Verhütungssicherheit zu beurteilen, muss man aber auch noch andere Faktoren berücksichtigen. Nicht nur die Methode, das Mittel an sich. Das Verhütungsmittel muss richtig angepasst werden, richtig gepflegt werden und richtig benutzt werden. Ganz besonders beim Diaphragma und Kondom ist es deutlich zu sehen. Die Verhütungssicherheit hängt sehr stark davon ab in wie weit ein Kind gewünscht oder nicht gewünscht ist, wie gut man sich darüber informiert hat, wie professionell die Beratung und Anpassung verlaufen ist , wie gut man das Mittel außerhalb der Benutzung pflegt und so weiter.
Deshalb kommen die unterschiedlichsten Studienergebnisse zustande. Zudem muss beachtet werden dass einige Studien zu den einzelnen Methoden unterschiedlich lang waren. Manche endeten nach 6 Monaten, andere erst nach 1 Jahr und wieder andere erst nach 3 Jahren. Manche Methoden und mittel sich "erforschter" als andere. Dies sind alles Dinge die berücksichtigt werden sollten beim Peral Index.

 

Pearl Index angegeben in "(Methoden-PI//Anwendungs-PI)"

 

 

Hormonelle Verhütungsmittel

 

Überblick

Dreimonatsspritze (0,3-0,8//?)*1 

Anti-Baby-Pille (0,1-0,9//2-8)*2

Verhütungsring (0,4//?)*3

Implantat (0,1-0,8//?)*3 

Verhütungspflaster (0,7-0,9//?)*3

Hormonspirale (0,1//?)*1

 

 

Hormonfreie Verhütungsmittel

 

Überblick

Kondom (0,2-4//2-12)*3

Diaphragma (2//17)*4 

Chemische Mittel(z.B. Spray, Zäpfchen) (3//21)*1

Spiralen aus Kupfer, Kupfer-Gold, Kupfer-Silber (0,8-3//?)*5

Kupferkette (0,1-0,5//?)*6

Symptothermale Methode nach der AG NFP Malteser (0,4//2,3)*7

Billingsmethode (0,2//2-20)*8

Temperaturmethode (0,8//3)*8

Zykluscomputer als Hormonmessgerät (6//15)*8

Zykluscomputer als Temperaturmessgerät (1-3 laut Leitlinien der deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe)

Lea Contraceptivum (2,2 laut Hersteller Yama Inc. bei korrekter Anwendung. Studie von Food and Drug Administration  nennt einen Methoden-PI von 15)

Sterilisation beim Mann (0,1//?)*1

Sterilisation bei der Frau (0,2-0,3//?)*1

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________

*1 - Pro Familia
*2 - Pro Familia und Aussage von Pro. Dr. med. G. Freundl
*3 - onmeda.de
*4 - Trussel J. ermittelte in einer Studie 1999 einen Anwendungs-Pearl Index von 8 bis 17% (2). Einige Jahre zuvor ermittelt Trussel J. 1993 einen Pearl Index von 2.

*5 - gynaekologie.hexal.de
*6 - verhueten-gynefix.de

*7 - nfp-online.de
*8 - Buch "Natürliche Familienplanung heute", 5. Auflage, 2013


Stand Juli 2014